der Putzsklave 1

Wie ihr mit der Zeit mitbekommen werdet habe ich mir ein Umfeld geschaffen das mich auf den verschiedensten Ebenen befriedigt.

Das heißt ich habe mir mehrere Sklaven angeschafft die alle ihre ganz eigenen Vorlieben haben, und mir den Alltag versüßen. Jeder schenkt sich mir, in der Zeit die ich ihm gestatte mit mir zu verbringen, aus seine ganz eigene Weise.

Jürgen ist mein Putzsklave.

Nicht mehr ganz jung, mit Bauch und daheim mit Familie, kommt er regelmäßig zu mir um seine Erfüllung darin zu finden mir nackt mein Haus wieder auf Vordermann zu bringen, und dabei meine kleinen Spielereien an ihm zu genießen. Je nachdem wie es sein Job und das Verheimlichen seiner Besuche bei mir möglich machen, kommt er zwischen 2 und 3mal im Monat für 5 oder 6 Stunden zu seiner Herrin.

Dabei hat sich, sehr schnell, ein Begrüßungsritual eingestellt das ich so von ihm so gefordert habe und das er ebenso genießt wie ich selbst.

Er klingelt, ich öffne über den Türöffner- er betritt den Vorraum (ich komme nicht hinzu)- er legt seine gesamte Kleidung ab, faltet sie ordentlich zusammen, und geht mit seiner Kleidung auf den Armen in mein Wohnzimmer wo ich warte. Dort geht er auf die Knie, senkt den Kopf wortlos und wartet darauf dass ich ihn begrüße du ihm seine Kleidung abnehme.

Wenn ihr gespannt seid wie es weitergeht...postet etwas….

Mein Jugendtraum
der Beginn 2
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 24. Mai 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen